Aktuelles am Gymnasium Lohne

Schuljahr 2005 /06

"Fit am Ball" - Sportfest
4er lernen das Gymnasium kennen
"Abilymp 2006" – Lohnes Götter gehen
Musical AG präsentiert: "The Scarlet Pimpernel "
Zweiter Besuch in Lohnes Patenstadt Miedzylesie
Franzosen zu Gast am Gymnasium Lohne
Vernissage des Kunst LK Klasse 13
Traumergebnis beim Fastenlauf 2006
Audo-Recording Kurs gewinnt FIFA Wettbewerb
Karneval am Gymnasium Lohne
Knochenmarkspender für Lea gefunden
Ehemaligentreffen gut besucht
Hilfe für Lea – Schminken
Hilfe für Lea – Gymnasiasten im Einsatz
Veronika Pril gewinnt Lesewettbewerb
Ehemaligentreffen am 3. Weihnachtstag
Kein Abitur – aber schon im Chefsessel
Lohner Gymnasiasten gewinnen eine Reise nach Straßburg
Einsteins Erben
Neuer Spielplatz ist fertig
Bauarbeiten am Spielplatz haben begonnen
Wolfram Amelung neuer Vorsitzender des Schulelternrates
Fortbildung „Jugendmedienschutz im Internet“
Norddeutscher Meister im Fußball
Besuch aus Afrika am Gymnasium Lohne
 

"Fit am Ball": Sportfest der 5er und 6er  am 10. 07. und 11. 07. 2006

Die Projektkurse "Fit am Ball" unter der Leitung von Frau Barth und Herrn Westendorf demonstrieren Fitness rund um den Fußball. Organisatorisch werden sie unterstützt von Herrn Themann mit dem Sport LK und dem Sporttheoriekurs von Frau Schwerter.

 

mehr Bilder...


nach oben

Schülerinnen und Schüler aus den 4. Klassen  mit ihren Eltern zu Besuch am Gymnasium Lohne

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 4. Klassenstufe nahmen am Dienstag, den 4. 7. 2006, die Gelegenheit wahr, das Gymnasium Lohne als eine ihren möglichen weiteren Wirkungsstätten erstmals etwas näher unter die Lupe zu nehmen. 
Sie lernten bei einem Rundgang das Gebäude kennen, sowie die Lage und Ausstattung der Fachräume. Im Fachraum Biologie wurde mikroskopiert. Im NT-Raum lernten die Schüler spielerisch die Ausstattung der Schule im Bereich der neuen Technologien kennen. Besonderes beeindruckt zeigten sie sich von der technischen Ausstattung der Musikräume.

mehr Bilder...


nach oben

Abilymp 2006 – Lohnes Götter gehen

Mit einer festlichen Abiturentlassungsfeier am Samstag, den 1. 7. 2006, nahm das Gymnasium Lohne Abschied von 125 Abiturientinnen und Abiturienten.

 

 

 

 


nach oben

Musical-AG Lohne

The Scarlet Pimpernel
Aufführungstermine

Premiere

Sa., 17.06.06

19.00 Uhr

2. Aufführung

So., 18.06.06

18.00 Uhr

3. Aufführung

Mi., 21.06.06

19.00 Uhr

Gala

Fr., 23.06.06

20.00 Uhr

5. Aufführung

So., 25.06.06

18.00 Uhr

6. Aufführung

Mi., 28.06.06

19.00 Uhr

7. Aufführung

Fr., 07.07.06

19.00 Uhr

8. Aufführung

Sa., 15.07.06

19.00 Uhr

9. Aufführung

So., 16.07.06

18.00 Uhr

Alle Aufführungen in der Aula des Gymnasiums Lohne.


Kartenvorkauf

Das Musikhaus
Lindenstraße 32, 49393 Lohne
Tel.: 0 44 42 / 7 36 66

Homepage der Musical AG


nach oben

Zweiter Besuch in Lohnes Patenstadt Miedzylesie

Vom Gymnasium Lohne nahmen 13 Schülerinnen und Schüler und Frau Eckey  und Herr Holthaus am diesjährigen Austausch mit Lohnes Patenstadt Miedzylesie ( vormals Mittelwalde) teil. Nachdem im vergangenen Jahr viele Jugendliche mit ihren Begleitern in Lohne gewesen waren, kam es in diesem Jahr zur Fortsetzung der angeknüpften Beziehungen.

 

 

 

 

mehr ...


nach oben

Frankreich-Austausch Aktuell

Deutsch-Französischer Schüleraustausch
10. - 19. Mai 2006

Lehrer und Schüler vom Collège Charles Bignon aus Oisemont und vom Lycée du Vimeu aus Friville -  Escarbotin zu Gast am Gymnasium Lohne.

 

 


nach oben

Vernissage des Kunst LK Kl. 13

Kunst in der Schule

Leistungskurs zeigt seine Arbeiten

Lohne – Zwei Jahre lang waren die 21 Schüler des Leistungskurses Kunst des Lohner Gymnasiums fleißig. Jetzt wollen die Abiturienten die Ergebnisse ihrer Arbeit zeigen. Am 26. März (Sonntag), 15.30 Uhr, laden die Schützlinge von Kerstin Himmerlich in das Foyer des Gymnasiums zu einer Vernissage. Gezeigt werden Kunstwerke, die mit unterschiedlichsten Techniken gefertigt wurden – darunter Zeichnungen, Druck, Aquarelle, Ölgemälde und Installationen. Ein Teil der Arbeiten ist dabei nicht im Unterricht, sondern im Rahmen eines Malereiwochenendes für die jetzigen Schüler der Klasse 13 entstanden.

mehr ...


nach oben

Traumergebnis beim Fastenlauf 2006

30369 €

30369 Euro sind das vorläufige Spendenergebnis des gestrigen Fastenlaufs des Lohner Gymnasiums. 880 Einzelstarter plus Klassen und Gruppen machten mit. Drei Disziplinen – European Tae Bo, Laufen und Schwimmen – standen zur Auswahl. Zur Gegenfinanzierung jeder absolvierten Trainingseinheit hatten die Teilnehmer sich zuvor Sponsoren gesucht. Das Geld ist nun zur Unterstützung von verschiedenen Projekten für Kinder und Jugendliche in Kamerun und Peru gedacht.

Wir danken allen Sponsoren und allen Aktiven!


nach oben

WM-Projektgruppe um OStR Peter Krebs gewinnt FIFA-Wettbewerb!

Der von Peter Krebs geleitete Audio-Recording Kurs aus vier Schülern und 6 Schülerinnen der Klassen 10 bis 13 des Gymnasiums Lohne hat im Vorfeld der Fußball Weltmeisterschaft 2006 mit großem Erfolg an der Schulkampagne des Weltverbandes FIFA teilgenommen. Mit ihrem 28-minütigem Hörspiel im Bereich "Mediale Kunst" wurden sie von der Jury in den Kreis der 100 besten weltweit gewählt und dürfen am "Talente 2006 Festival" in Berlin teilnehmen.

mehr...


nach oben

Karneval 2006

 

Spaß muss sein! Bilder vom Karneval der Jahrgänge 5 und 6 am Gymnasium Lohne.

 

  Bilder 2006

  Bilder 2005

 


nach oben

Leas Lebensretter ist gefunden

 

Die Hoffnung lebt. Und sie lebt besser denn je für Lea Diekmann: Das Leukämie kranke Mädchen aus Lohne hat einen Knochenmarkspender.

 


nach oben

Ehemaligentreffen gut besucht

Am 27.12. 2005 fand in der Pausenhalle des Gymnasiums das diesjährige Ehemaligentreffen statt. 
 

Weitere Bilder...

 

 

 

 


nach oben

Hilfe für Lea – Schminken

Am 22.12.2005 hat der Französisch LK der Klasse 12 unter der Leitung von Frau Elisabeth Bocklage im Lohner Edeka Center Kinderschminken angeboten, um Spenden für die leukämiekranke Lea zu sammeln.
Anna Bischof, Julia Moormann, Anne Stuntebeck, Katharina Förster, Ann-Kathrin Westerhoff, Katrin Staarmann, Meike Schlarmann und Christina Panknin verwandelten die Kinder in Prinzessinnen, Monster, Schmetterlinge und Tiger.
Barbara Deeken und Ina Detering sprachen die Kunden als verkleidete Engel direkt auf Spenden an und verteilten als Dankeschön Kekse. Christian Ramminger erfreute besonders die jungen Besucher des E-Centers, indem er als Nikolaus kleine Werbegeschenke verteilte.
Insgesamt kam durch diese Aktion ein Betrag von 477,78 Euro zusammen.

 

Weitere Bilder...


nach oben

 

Hilfe für Lea – Gymnasiasten im Einsatz

Vor wenigen Wochen hörten die Schülerinnen und Schüler des Lohner Gymnasiums von der Typisierungsaktion in Dinklage. Innerhalb weniger Stunden waren viele Ideen „geboren“, wie man in dieser Situation helfen könnte. Es begann mit Sammlungen einzelner Klassen und des Schülergremiums in Lohnes Innenstadt. Es folgten Aktionen innerhalb des normalen Schulbetriebes – z.B. Waffeln backen und eine Disko für die jüngsten Schüler - , ehe es am letzten Wochenende an drei Tagen hieß: „Hilfe für Lea“. Am Freitag spielten mehrere Schülerbands in der Pausenhalle, am Samstag und am Sonntag hatte die Jahrgangsstufe 9 einen großen Basar mit Tombola organisiert. Die Gäste, die teilweise später das Weihnachtsmusical besuchten, wurden zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Obwohl noch nicht alle Aktionen abgeschlossen sind, lässt sich schon jetzt sagen, dass zwischen 9000 und 10 000 Euro bei diesem Einsatz einer ganzen Schule auf das Spendenkonto eingezahlt werden können.

Hervorzuheben bleibt , dass dieses Mal  die Initiative eines Jahrgangs eine ganze Schule mitsamt der einsatzfreudigen Elternschaft mitgerissen hat.

       

 


nach oben

 Veronika Pril gewinnt Lesewettbewerb

In dem diesjährigen  Lesewettbewerb stellten sich am Lohner Gymnasium sechs Schülerinnen und Schüler einer Jury, die aus dem Direktor der Schule, OstD E. Beckermann, der Fachobfrau für das Fach Deutsch , Inge Schmitt, und der Deutschlehrerin Dr. Gertrud Landwehr bestand. Die Jury lobte nach Abschluss Wettbewerbs die Leistung der Schülerinnen und Schüler. Nach langen Beratungen habe man sich entscheiden müssen. Teilnehmerin am Kreisentscheid wurde Veronika Pril. Die Jury überreichte an alle Gutscheine für Buchhandlungen.

 

Vorne  von links Niklas Nitschke, Marvin Hausfeld, Sarah Holzenkamp, Laura Klaphake, Veronika Pril und Lena Runnebom. Hintere Reihe: v. links: Dr. G. Landwehr, I. Schmitt, Schulleiter Beckermann


nach oben

 

Einladung zum Ehemaligentreffen am 3. Weihnachtstag Wichtiger Termin! Nicht vergessen!

Am 27.12. 2005 beginnt um 11 Uhr in der Pausenhalle das diesjährige Ehemaligentreffen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Abiturienten des Jahres 1995 können dort ihre Abiturarbeiten „erwerben“.

 

 


nach oben

Kein Abitur – aber schon im Chefsessel

Gymnasium Lohne im Planspiel „Schulbanker“ aktiv

Noch nicht einmal das Abitur in der Tasche und schon auf dem Chefsessel Probe sitzen.„Nicht schlecht“ dachten sich vier Schüler des Gymnasiums Lohne und meldeten sich bei dem Bankenplanspiel „Schulbanker“, das jedes Jahr an allgemein bildenden Gymnasien und Gesamtschulen durchgeführt wird, an.
Anfang November fiel der Startschuss zur neuesten Auflage, an der rund 740 Schulteams aus der ganzen Bundesrepublik teilnehmen.
„Mit unserem Bankenplanspiel wollen wir das Wirtschaftswissen junger Menschen fördern. Die Jungendlichen setzen sich hierbei ganz konkret und praxisnah mit der Wirtschaft auseinander“, so Prof. Dr. Manfred Weber, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands deutscher Banken.
Natürlich werden Michael Nordlohne, Christian Sieverding, Christina Staarmann und André Tegenkamp nicht auf wirkliches Kapital losgelassen. Vielmehr übernehmen sie die Rolle eines Bankvorstandes einer virtuellen Bank.
Veranstalter der Aktion ist der Bundesverband deutscher Banken. Er ist die Interessenvertretung der privaten Banken und vertritt rund 240 Institute. Die Idee, einmal das Taschengeldkonto gegen Millionen schwere Bankkonten einzutauschen, hatten außer diesen vier Teilnehmern auch ca. 5.000 andere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11-13 aus ganz Deutschland.

Das Spiel existiert seit 1998 und hat bereits schon mehr als 25.000 junge Menschen in seinen Bann gezogen. Des Weiteren werden die Schüler vor Ort von einer Bank, in diesem Fall, von der Lohner Volksbank, und ihren Lehrern betreut.
Jetzt heißt es für die Jungbanker die richtigen Entscheidungen zu treffen. Zinsen rauf oder runter, und welche Kunden will man eigentlich für seine Bank gewinnen?
Fragen über Fragen, die der junge Vorstand beantworten muss.

Doch sollte der Erfolg im Spiel nicht eintreten, so profitieren die vier Lohner Gymnasiasten immerhin von einem sicherlich beträchtlichen Informations- und Fähigkeitenzuwachs, denn mit Spaß am Spiel haben sie wirtschaftliche Zusammenhänge und die Funktionsweisen einer Bank kennen gelernt und damit einen Grundstein für einen erfolgreichen Anfang im Berufsalltag gelegt.

Die Aufgabe im komplexen Unternehmensspiel ist nicht einfach. Sechs Geschäftsjahre werden gespielt. Ob die getroffenen Entscheidungen über Investitionen, Werbekampagnen und Mitarbeiterausbildung richtig waren, ob am Ende plus oder Minus steht, erfahren die Jungbanker, wenn sie am Ende eines jeden Geschäftsjahres ihre Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung analysieren und daraus ihre Schlüsse für die nächste Spielrunde ziehen.
Bis Mitte Februar dauert die Vorrunde. Dann wird es besonders spannend, denn die Teilnehmer erfahren, welche Schulbanken Mitte März ins Finale einzieht. 20 Teams mit rund 100 jungen Leuten werden sich dafür nur noch qualifizieren können.

 

Die jungen Banker vom Planspiel „Schulbanker“ bei einem der regelmäßigen Treffen mit betreuendem Lehrer und Repräsentanten der Volksbank Lohne-Mühlen. (V.l.n.r.) Christian Sieverding, André Tegenkamp, Christina Staarmann, Michael Nordlohne, Ralf Overberg, Konstantin Riemann und Bernd Rosemeyer.

In der Pausenhalle erläutern die Teilnehmer interessierten Schülern das Planspiel "Schulbanker".


nach oben

Lohner Gymnasiasten gewinnen eine Reise nach Straßburg

Schülerinnen und Schüler eines Politik-Kurses des Lohner Gymnasiums unter der Leitung des Oberstudienrats Kurt Ernst haben an einer „Europa-Rallye“ im Internet teilgenommen und eine Reise nach Straßburg gewonnen. Nach der elektronischen Anmeldung erhielten zunächst alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer über n-21 6 Fragen zu einem Thema aus den Bereichen Persönlichkeiten, Wirtschaft, Geschichte der EU und Verkehr.

Personen von links: Kurt Ernst, Dorothe Stahljans, Marie-Louise Blömer, Dana Cario, Dörthe Seeger, Ina Meyer, Christian Sieverding, Hannah Wernke, Alexander Hofmann.

In einer zweiten Fragerunde war bei gemischten Fragen aus unterschiedlichen Bereichen schnelles Antwort angesagt. Die TeilnehmerInnen, die in einer möglichst kurzen Zeit möglichst viele richtige Antworten gaben, erhielten die meisten Punkte. Am Ende gehörten die Gymnasiasten aus Lohne zu den Preisträgern. Der Preis : eine Reise nach Straßburg. Dort werden die Jugendlichen u.a. vom hiesigen Europaparlamentarier Prof. Dr. Hans-Peter Mayer empfangen. Termin der Reise, an der als betreuender Lehrer Kurt Ernst teilnimmt, ist der 12.12.05. Am 14.12. erfolgt die Rückkehr nach Lohne.

 


nach oben

Klasse 10c die Besten der Erben Einsteins

Die 10d des Gymnasiums Lohne mit Svenja Röhricht, Astrid Gorsky, Sergej Pril und Christoph Herrmann hat gestern den „Physik-Wettbewerb zum Einstein-Jahr“ der OV gewonnen.
Ihre Erklärungen von vier Alltagsphänomenen aus der Physik überzeugten die Jury aus den Fachlehrern der beteiligten Gymnasien aus Damme und Lohne, dem Gymnasium Antonianum Vechta (GAV) und der Liebfrauenschule.
Auf den zweiten Platz kam die 10d des Gymnasiums Damme, vor der 10e der Liebfrauenschule aus Vechta und der 10FL des GAV.

Einsteins Erben von links nach rechts: StR`n Sabine Möhring, Svenja Röhrich, Sergej
Pril, Christoph Herrmann, Astrid Gorsky.

 

Spaß an Physik: 16 Schüler aus vier zehnten Klassen der beteiligten Gymnasien aus Damme, Lohne und Vechta traten gestern zum launigen „Physik-Wettbewerb zum Einsteinjahr“ um die von der OV ausgelobten Geldpreise von 200, 100 und 50 Euro an. Die Jury bestand aus den Lehrern der Schulen Manfred Klostermann (Liebfrauenschule/hinten von links), Heinrich von der Heide (GAV), Sabine Möhring (Gymnasium Lohne) und Eckhard Nordmeier (Gymnasium Damme). Physiklehrer Bernhard Wohlers (Mitte) stellte die Aufgaben.


nach oben

Neuer Spielplatz ist fertig

 

Im September 2004 feierte unsere Schule ein Schulfest. Der Erlös sollte für die Erneuerung des Spielgeländes auf dem äußeren Schulhof verwendet werden. Es kamen über 5000 Euro zusammen. Der Förderverein der Schule, Sponsoren der Unterstufeneltern und der Kreis Vechta sagten finanzielle und praktische Hilfe zu, so dass Pläne gemacht werden konnten.  Unter der engagierten Leitung des Studienrates Klaus Themann trafen sich Eltern dieser Klassenstufen und überlegten, wie ein solches Spielgelände aussehen könnte. Erfreulich am weiteren Verlauf des Projektes war dann die große Bereitschaft der Eltern – über 50 nahmen an den verschiedenen Arbeitstagen teil -, tatkräftig ihr handwerkliches Können unter Beweis zu stellen. So wurde dann gepflastert, eine kleine „Arena“ mit Bande erstellt und ein Klettergerüst installiert. Schon seit einiger Zeit in Betrieb sind ferner Tischtennisplatten aus wetterfestem Material. Ob noch weitere Spielgeräte angeschafft werden können, wird erst nach einem Kassensturz entschieden. Feststellen kann man allerdings schon heute, dass die Planer mit ihren Überlegungen richtig gelegen haben. Die Anlage ist in den großen Pausen ausgebucht.

Falls Eltern noch Schaufeln und Spaten vermissen, so können sie sich an Klaus Themann wenden.


nach oben

Bauarbeiten am Spielplatz haben begonnen

 

 


nach oben

.

Wolfram Amelung neuer Elternratsvorsitzender

Auf der Elterratssitzung vom 4.10. 2005 wurde für den ausscheidenden Vorsitzenden Josef Schlarmann Wolfram Amelung zu seinem Nachfolger gewählt. Neben dem neuen Vorsitzenden sind B. Henkel, Th. Bröring, G. Loermann und Dieter Hartmann in den Vorstand des Schulelternrates gewählt worden. Der Schulleiter, OStD E. Beckermann, bedankte sich in einer kurzen Ansprache bei Josef Schlarmann für dessen vierjährigen Einsatz als 1. Vertreter der Eltern des Lohner Gymnasiums.

Von links nach rechts: Josef Schlarmann (bisheriger Elternratsvorsitzender), Thomas Bröring, Bärbel Henkel (1. Stellvertreterin), Wolfram Amelung (neuer Vorsitzender des Elternrates), Gabriele Loermann (weitere Vertreterin), Dieter Hartmann (weiterer Vertreter)


nach oben

 

Fortbildung „Jugendmedienschutz im Internet“

 

 

Zahlreiche Lehrer und Eltern nahmen an der medienpädagogischen Fortbildung „Jugendmedienschutz im Internet“ am 28.9.2005 teil. Frau Solveig Eckold von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt informierte über die Funktionsweise des Internets und Gefährdungspotentiale für Kinder und Jugendliche sowie über Möglichkeiten und Grenzen eines präventiven Jugendmedienschutzes. Die vom Niedersächsischen Kultusministerium empfohlene Fortbildung zeigte auf, dass letztlich auch Filtersoftware nur bedingt verhindern kann, dass Kinder mit jugendgefährdenden Inhalten im Netz in Kontakt kommen.


nach oben

 

Norddeutscher Meister

Informationen zur Norddeutschen Meisterschaft:  Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, Wettkampfklasse IV (Jahrgang 1992-1994), Trainer Klaus Themann.

Da die Landessieger in der Wettkampfklasse IV leider nicht zum Bundesentscheid nach Berlin fahren, sondern nur die älteren Jahrgänge (soll eventuell geändert werden, was auch sinnvoll ist), führt der Norddeutsche Fußballverband eine Norddeutsche Meisterschaft durch. Diese Jahr fand sie in Tostedt statt. Wie schon in den vorherigen Entscheiden auf Kreis- Bezirks- und Landesebene setzte sich auch hier die Mannschaft des Gymnasiums Lohne souverän gegen die Landessieger aus Schleswig-Holstein (Alster-Gymnasium Henstedt-Ulzburg) und Bremen (Schulzentrum Schaumburger Str.) durch (Hamburg nicht angetreten) und wurde Norddeutscher Meister.

Stehend von links: Stefan Wulfing, Kai Osterhus, Johann Gerberding, Jan-Philipp Ramminger, Jens Warncke, Johannes Niemann, Lukas Bünnemeyer, Klaus Themann
Kniend von links: Philipp Wendeln, Steffen Espelage, Tobias Nordlohne, Onno Suntken, Philipp Hinxlage, Moritz Krogmann, Fabian Nösing, Thorben Dumstorff

Spiele:

Lohne gg. Alster-Gymnasium Henstedt-Ulzburg 5:2

Lohne gg. Schulzentrum Schaumburger Str. 4:2

Gesamtbilanz aller Entscheide „Jugend trainiert ...“

15 Spiele, 15 Siege, 58:8 Tore

Eine Traumbilanz - maximaler Erfolg!


nach oben

 

Besuch aus Afrika am Gymnasium Lohne

Das Gymnasium Lohne unterstützt durch den alljährlichen Fastenlauf seit 2004 Projekte im afrikanischen Kamerun. Am Freitag (2.9.05) besuchte der Verantwortliche für die Verteilung der Spendengelder, der französische Priester des Bistums Garoua, Jean Audouin, das Lohner Gymnasium.

Jean Audouin

In einem zweieinhalbstündigen Gespräch nach dem Ende des Unterrichts informierte er die zusammen mit Claudia Schwegmann, einer ehemaligen Schülerin der Schule und Initiatorin dieser Verbindung zwischen Lohne und den beiden Orten Touboro und Ngong in Kamerun , einige Mitglieder der gemeinsamen Fachkonferenz katholische und evangelische Religion über die Region, in der er als Priester und Entwicklungshelfer wirkt. Ein besonderes Problem sei , dass 95 % der Bevölkerung aus Vertriebenen bestehe. Einmal gebe es eine Einwanderungsbewegung aus dem Norden Kameruns, zum anderen aus dem Nachbarland Tschad. Diese häufigen Ortswechsel erschwerten den kontinuierlichen Aufbau von Strukturen, sie führten zu einer Instabilität, die auch den Kirchengemeinden zu schaffen machten.
In Kamerun bestehe zwar Schulpflicht, die in den großen Städten auch weitgehend Realität sei; jedoch auf dem Lande gingen nur 10% der Kinder zum Unterricht. Dem Staat fehle das Geld; den in Kameruns Norden noch immer sehr mächtigen Stammesfürsten liege nur bedingt etwas an der Bildung der Menschen. Jean Audouin wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass diese „Könige“ zwar nicht direkt die Bildung behinderten, letztlich jedoch sei Bildung und Aufklärung der Bevölkerung über deren staatlich garantierten Rechte nicht im Interesse dieser Machthaber. Zudem arbeiteten die staatlichen Stellen vielfach mit den faktischen Herrschern der Region zusammen. So komme es bis heute vor, dass in Nordkamerun getötet werde, ohne dass dafür Strafen ausgesprochen würden. Die kath. Kirche habe vor einiger Zeit ein Komitee für Gerechtigkeit und Frieden gegründet, in dem er mitarbeite. So habe sich sein Tätigkeitsbereich weiter ausgedehnt: Priester, Landwirtschaftslehrer, Menschenrechtskämpfer.
Der Ort Touboro liege in einer sehr benachteiligten Gegend Kameruns. Es gebe dort allerdings Schulen, die durch die Initiative der Eltern eingerichtet würden. Sie würden z.T. einfach unter einem Strohdach mit dem Unterricht beginnen. Ausgebildete Lehrkräfte stünden jedoch nur selten zur Verfügung. Deshalb sei es wichtig, dass die Gelder, die die Lohner Schüler erlaufen und erschwommen hätten, in der näheren Zukunft vermehrt in den Bereich der Ausbildung von Unterrichtskräften gingen.
Auf die Frage nach den Lebensperspektiven dieser Schüler nach der Schulzeit ging der Franzose ausführlich ein. Er führte aus, dass in Touboro z.B. eine Schule geplant sei, die ihre Schwerpunkte in der Landwirtschaft und in technischer Ausbildung habe. Generell könne man sagen, dass Kinder mit einer Schulausbildung einfach mehr Initiative zeigten und diese dann auch von Staat und Gesellschaft eher gefördert würden. Ganz sicher gebe es auch einen Zusammenhang zwischen Schulbildung und Familienplanung. Im begünstigteren und demokratischeren Süden des Landes könne man das überall dort feststellen, wo Mädchen regelmäßig zur Schule gehen (dürfen). Die Zahl der Kinder dieser Mädchen liege deutlich unter der im Norden des Landes, wo zehn Kinder pro Familie keine Seltenheit seien. Zum Abschluss des Gespräches lud Jean Audouin die Anwesenden zu einem Besuch in seinem Tätigkeitsgebiet ein: „Kommen Sie , sehen Sie sich zusammen mit Schülern einmal bei uns um.“

Von links: Herr Espelage, Frau Kürschner, Frau Möller, Claudia Schwegmann,
Jean Audouin, Herr Schmelz, Herr Struck, Herr Bröring.

Von links: Herr Espelage, Frau Kürschner, Frau Möller, Claudia Schwegmann,
Jean Audouin, Herr Schmelz, Herr Holthaus, Herr Bröring.

nach oben




|© 1999-2005 Gymnasium Lohne

Nach oben